Duo Liedkunst Kunstlied

In spring 2012 mezzosoprano Hanna Roos and pianist Kyra Steckeweh founded the "Duo Liedkunst Kunstlied" to focus on the genre Lied.

September 2012 they gave their debut with the program "Balladen - mit und ohne Worte"  ("ballads - with and without words") regarding the genre ballad from two perspectives: as a musical setting of literary works for voice and piano and as instrumental music for piano solo.

2014 they worked on the program "Nuits d´Été | Sommernächte" ("summer nights") with music by French composers followed by a tour through Germany over the summer.

The program of 2015/16 was called "Jugendstil" and contained music by Alma Schindler-Mahler, Richard Strauss, Alban Berg and Mel Bonis. It reflected the typical topics of that time: nature and mysticism, beauty and abyss.

2017/18´s program "Anderswo" deals with the topic "desire" in many different ways. It is a mixture of contemporary music and songs by Franz Schubert

With their unusual programs Hanna Roos and Kyra Steckeweh triggered a postive response in both audience and press. Therefore they feel encouraged  to remain true to their artistic aims and to choose their programs according to thematic interest discovering an expansive field of music.

Über das Duo

Im Frühjahr 2012 gründeten die Mezzosopranistin Hanna Roos und die Pianistin Kyra Steckeweh ein Duo um sich vermehrt der Gattung Lied widmen zu können.

September 2012 gaben sie ihr Debüt mit dem Liederabend Balladen - mit und ohne Worte. Dabei betrachteten sie die Gattung Ballade aus zwei Perspektiven: als Vertonung von literarischen Vorlagen für Gesang und Klavier und als reine Instrumentalmusik für Klavier solo.

2014 erarbeiteten sie das Programm Nuits d´Été | Sommernächte mit Werken ausschließlich französischer Komponisten. Hiermit waren sie den Sommer über auf verschiedenen deutschen Bühnen zu hören.

2015/16 gab das Duo Liederabende mit dem Titel Jugendstil. In Liedern von Alban Berg, Alma Schindler-Mahler, Richard Strauss und in Klavierwerken Mel Bonis erscheinen die typischen Themen dieser Epoche: Natur und Mystik, Schönes und Abgründiges finden Wiederhall in den Werken der Komponist_innen.

Programm 2017/2018: ANDERSWO Wünschen, Erahnen, Hoffen, Bereuen, Fürchten, Erinnern, Sehnen... In Gedanken die Gegenwart zu verlassen ist eine der herausragenden Fähigkeiten des Menschen. Je nachdem wo die Gedankenreise hingeht, erwachsen daraus unterschiedliche Gefühlslagen, die seit Jahrhunderten kreative Impulse für Dichter_innen und Komponist_innen liefern. Die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen kennt in den Liedern von Franz Schubert, Lili Boulanger, Rebecca Clarke, Wolfgang Rihm, Judith Weir, Martin Brenne und Barbara Heller scheinbar keine Grenzen und dennoch treffen sie sich alle in einem gedanklichen Anderswo.

 

Mehr Infos über Hanna Roos: www.hanna-roos.de                                                    

Aktuelle Konzerttermine finden Sie hier.