CD "Spurensuche" (2021)

Auf ihrem neuen Album „Spurensuche“ vereint die Pianistin Kyra Steckeweh Klavierwerke von drei ganz unterschiedlichen Komponistinnen. Es sind faszinierende Wiederentdeckungen einer Musik, die lange Zeit in Vergessenheit geraten war.

Für die Ersteinspielung der Westenholz-Sonate und auch der Sonaten von Dora Pejačević und Ethel Smyth arbeitete Kyra Steckeweh mit Originalquellen aus Archiven in Kroatien, Großbritannien und Deutschland, um der Musik so nah wie möglich zu kommen.

Die CD ist ab sofort beim Label "Kaleidos", bei "Jpc" erhältlich und auch digital.

DVD zum Dokumentarfilm "Komponistinnen" (2020)

DVD erhältlich bei tvbmedia productions

Komponistinnen

Eine filmische und musikalische Spurensuche von Kyra Steckeweh und Tim van Beveren

Der mit dem OPUS KLASSIK 2020 ausgezeichnete Film „Komponistinnen“ beleuchtet die historischen und persönlichen Umstände, unter denen vier Frauen im 19. und frühen 20. Jahrhundert ihre Werke geschaffen haben. Der Berliner Filmemacher Tim van Beveren begleitet Kyra Steckeweh auf ihrer Spurensuche nach Frankreich und Deutschland, zu den Lebens- und Wirkungsstätten von Mel Bonis (1858-1937), Lili Boulanger (1893-1918), Fanny Hensel (1805-1847) und Emilie Mayer (1812-1883).

Sie treffen dabei Expert*innen, die sich wissenschaftlich mit der Thematik beschäftigen und denen sie auch Fragen zur gegenwärtigen Situation stellen: Wie wird heute mit dem musikalischen Erbe der Komponistinnen umgegangen? Warum wird ihre Musik so selten aufgeführt?
Am Klavier lässt Kyra Steckeweh die Musik von Mel Bonis, Lili Boulanger, Fanny Hensel und Emilie Mayer lebendig werden und am Ende der filmischen Reise hat man fast das Gefühl, die Komponistinnen persönlich zu kennen. 

Mehr Infos: www.komponistinnen.com und auf Facebook

 

DOPPEL-CD "Komponistinnen" (2019)

Doppel-CD mit Klavierwerken von Mel Bonis, Lili Boulanger, Fanny Hensel, Emilie Mayer

(erhältlich bei jpc, Amazon, Saturn u.a.)

 

CD "Vita brevis ars longa" (2018)

...zu Deutsch: „Kurz (ist) das Leben, lang (ist) die Kunst.“

Dieser lateinische Aphorismus steht im Autograph der Sonate für Klavier d-Moll von Emilie Mayer. Allerdings wurde er nachträglich mit einem Zettel überklebt, auf dem der Name der Komponistin steht. Man kann ihn nur noch im Gegenlicht erkennen.

Dieses ungewöhnliche Detail wirft eine Vielzahl von Fragen auf. In jedem Fall jedoch scheint der Spruch treffend für diese CD, denn die Sonate hat die Komponistin deutlich überlebt und ist jetzt erstmalig auf einem Tonträger zu hören - über 150 Jahre nachdem sie komponiert wurde. Gleiches gilt für die Sonate g-Moll von Fanny Hensel. Auch ihr Werk erschien zu Lebzeiten nicht im Druck und wurde erst in den 1990er Jahren wiederentdeckt.

CD-Download: Amazon

 

CD "En dehors" (2016)

Der Titel der CD ist Programm: im alltäglich gesprochenen Französisch bedeutet en dehors  so viel wie außerhalb, doch als musikalischer Fachbegriff meint er herausragend und lässt z.B. eine Melodie gegenüber anderen besonders hervorstechen. Für die Musik von Mel (eigentlich Mélanie) Bonis und Lili Boulanger gilt Ähnliches. Sie befindet sich außerhalb des üblichen Kanons der Klavierliteratur und ist zugleich herausragend gut.

CD-Download: Amazon